Autor Wątek: Die Schwaerme als Waffe  (Przeczytany 10504 razy)

SoGo01

  • YaBB Newbies
  • **
  • Wiadomości: 2
    • Zobacz profil
    • Email
Die Schwaerme als Waffe
« dnia: Październik 23, 2012, 10:32:26 pm »
Ist eigentlich schon jemandem aufgefallen das die Attraktivitaet von autonomen fliegenden Dronen bald diesselbe Beliebtheit erlangt wie es von Lem damals in 'Der Unbesiegbare' beschrieben wurde?

Ich meine damit, die Dronen die jetzt auf der Erde entwickelt werden.

In letzter Konsequenz war es doch nur ein Schwarm sich selbst reproduzierender, an Solaren Aufladestationen (schwarzen Bueschen) haengender Kraehenfussfoermiger Halbleiter mit positiver Rueckkopplung zur rotations-elektrischen Erzeugung eines Magnetfelds zur Neutralisation von Angriffen, und zur Stoerung eines jeden integrierten Schaltkreises (im Buch auch der Neuronen des menschlichen Gehirns.)

Waere das nicht die ultimative Waffe im 21. Jahrhundert, um zum Beispiel Flugzeugtraeger als traege und schwerfaellige Kolosse mit einem Schwarm im Starten und Landen von Flugkoerpern, dem Betreiben der Kernreaktoren oder gar der Informationsverarbeitungskapazitaet der sie kontrollierenden Mannschaft (maschinell und menschlich) zu stoeren?

Dummerweise sind 129.000 Dronen in der Vorstellungskraft leichter erschaffen als wie die 129 die man jetzt bereits mit einem Mal (und einer im Vergleich unglaublich schweren einzelnen Ladung von Explosivstoffen) in die Schlacht werfen kann...

R19dip

  • YaBB Newbies
  • **
  • Wiadomości: 1
    • Zobacz profil
    • Email
Die Schwaerme als Waffe
« Odpowiedź #1 dnia: Grudzień 12, 2014, 01:19:19 am »
Es gibt tatsachlich sogar "Issues" auf deutsch wenn auch nicht viel mehr als 1,5
Also ran Das schlimmste, was passieren kann, ist vollige Nichtbeachtung Deiner Eingabe